Ergebnisse
  • Home
  • Saison
  • News
  • Die Juniorenauswahl aus Baden – Württemberg erreicht beim Juniorenländerpokal 2008 in Hamburg den 5 Platz
Tages ging es zum Mannschaftsessen ins „Feuerstein".

Am Samstag um 10.40 Uhr begann das Südderby gegen die Auswahl aus Bayern. Beide Teams zeigten von Beginn an, dass sie alles geben würden um ins Halbfinale einzuziehen, und kämpften um jeden Meter. Die etwas Glücklicheren waren die Bayern, die Sekunden vor der Halbzeitpause das 1:0 erzielten. In der 2. Halbzeit war die BaWü Auswahl immer mehr am Drücker, doch selbst als man den Torhüter vom Feld nahm, konnte man den starken Torhüter freistehend durch Philipp Dold nicht überwinden. Die Folge daraus war das 2:0 per Empty Net Goal mit dem Schlusspfiff.

Im zweiten Turnierspiel war der Gegner Schleswig Holstein. Hier schnürte BaWü den Gegner immer mehr in die eigene Hälfte ein, doch das erste Turniertor sollte nicht gelingen, ganz im Gegenteil, nach einen Fehler von Mirko Sacher erzielten die Norddeutschen das 1:0 gegen einen fast arbeitslosen Jan Bleil im Tor von BaWü. Doch eben jener Mirko Sacher, der durch einen Fehler das 0:1 erst ermöglichte brach dann den Bann, nach einen mustergültigen Zuspiel von Tommy Issler markierte er den Ausgleich. Doch dem noch nicht genug, mit 2 weiteren Toren schoss er den Gegner praktisch im Alleingang ab. Die beiden anderen Tore zum 5:1 Endstand Schossen Jonas Falb und Marcel Berwanger. Das dritte Spiel im Turnier, gegen Hamburg, sollte unter dem Thema wieder Gutmachung und Sicherung des Halbfinaleinzuges laufen. Doch die Herrlichkeit und die Kombinationsstärke sind so schnell wie sie gekommen war, auch wieder verschwunden. In einem doch sehr zähen Spiel und einer frühen Führung der BaWü´ler schlichen sich immer häufiger Unkonzentriertheiten und Fehler ein. Höhepunkt war die Schlussminute der ersten Halbzeit, in dem Hamburg ausgleichen konnte, und der beginn der 2. Halbzeit das nach nicht einmal 30 Sekunden in dem 2 Hamburger Tor mündete. Die Krönung war das 3:1 gegen einen mehr als schlagbaren Gegner. Selbst als man bei einer Überzahl noch den Torhüter herausnahm und mit 3 gegen 5 weiterspielte, wollte nichts gelingen. Krönung war ein missglückter Pass von der Torlinie des Gegners zu dessen Blauer Linie auf den da wartenden Verteidiger, kurz vor der Kelle sprang der Ball und rollte in einem schönen Bogen genau in das verlassene Tor zum 4:1 Endstand. Das Fazit zu diesem Spiel war kurz und schmerzlos; das einzige schlechte Spiel der BaWü Auswahl in diesem Turnier.

Zu allem Überfluss stand im nächsten Spiel die Übermannschaft aus NRW auf dem Programm, mit gezielten umstellen der Reihen und dem Einsatz von Bastian Baumann im Tor von BaWü, wollte man das Spiel ruhig und Konzentriert angehen, um eventuell durch schnelle Konter den Gegner zu überraschen. Beide Teams spielten auf Augenhöhe, einzig die Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor machte den unterschied, und so musste man das spiel mit 0:3 an NRW abgeben. Einziger Wehrmutstropfen in diesem Spiel blieb die Verletzung nach einem fairen Check von Marvin Schlüter der sich das Kreuzband riss. Von hier aus gute Besserung nach Freiburg.

Im letzten Spiel des ersten Tages musste unbedingt noch einmal ein Sieg her, wenn man im Rennen um einen der 4 Halbfinalplätze bleiben wollte. Berlin hieß der Gegner den es zu Schlagen galt. Erneut musste man nach der Verletzung durch Schlüter die Reihen umstellen. Es spielten nun Dold und Moritz aus Bräunlingen mit Issler und Falb aus Freiburg zusammen. Sacher (Freiburg) mit Klähr (Heilbronn) mit Berwanger (Spaichingen) und Beisser (Heilbronn). Und in der 3. Reihe spielten Rist (Heilbronn) neben Müllner (Abstatt) und Bressel (Nimburg) neben Burckhardt (Heilbronn). Der Kapitän, Sebastian Lautemann, der nach seinen Kreuzbandriss erst wieder seit 1 Monat im vollen Training stand pausierte ebenso, wie der junge Johannes Sammet aus Abstatt. Dem Team aus Baden-Württemberg merkte man von der ersten Minute an, dass dieses Spiel ein alles oder nichts Spiel sein sollte. Nach anfänglichen Schwierigkeiten die Bastian Baumann im Tor aber problemlos ausbügeln konnte fand man zu seinem Spiel und Marcel Berwanger machte mit einem wunderschönen Schuss in den Winkel die 1:0 Pausenführung. In der zweiten Hälfte ein ähnliches Bild, konzentriert spielende Württemberger ließen kaum Chancen der Berliner zu und waren im Gegenzug selber erfolgreich durch einen satten Schuss von Justin Burkhardt, der seinen ersten kompletten Einsatz gleich mit dem Game winning Goal rechtfertigte. Zwar erzielten die Berliner 30 Sekunden vor dem Ende in Überzahl noch das 2:1, doch konnten Sie den Erfolg nicht mehr gefährden.

Nach diesem sportlich durchwachsenen Tag und einem guten Mannschaftsessen erneut im „Feuerstein", nutzte das Team das gute Wetter und begutachtete noch einige Sehenswürdigkeiten der Hansestadt.

Das erste Spiel am Sonntag war gleichzeitig das letzte der Vorrunde, man hatte es selber in der Hand noch in das Halbfinale einzuziehen. Gegner war der Turniermitfavorit Niedersachsen. Der bis dahin nur gegen NRW einen Punkt (unentschieden) abgegeben hatte. Die Auswahl konnte mit fast den gleichen Reihen vom Vorabend beim Sieg gegen Berlin antreten, einzig Christian Bressel musste mit einen eingeklemmten nerv im Rücken aufgeben, BaWü begann Topkonzentriert. Ähnlich wie in dem Spiel gegen NRW zeigten die Württemberger eines der besten Spiele bei dem diesjährigen Länderpokal, vergessen war das schlechte Spiel gegen Hamburg. 2 x 10 Minuten, auf hohem Niveau. Und wie es ist in so einem knappen Spiel entscheidet oft nur ein kleiner Fehler... Bully vor dem Tor von BaWü, 7 Sekunden sind noch auf der Uhr. Issler gewinnt das Bully hinter das eigene Tor, und dort bekommt der Verteidiger das Ding nicht weg. Dies nutzt Niedersachsen um mit dem Schlusspfiff der ersten Hälfte das 1:0 zu erzielen, das einzige Tor des ganzen Spiels und das Ende der Träume vom Halbfinale.

Abschließend spielte man in den Spielen um Platz 5 noch gegen Schleswig Holstein das man klar mit 3:1 gewann und gegen Berlin das mit einen Shut-out für Bastian Baumann mit 2:0 Endete.

Nach der Siegerehrung bei dem NRW mal wieder den Größten Pott mit nach Hause nahm, ging es an die Rückfahrt, 9 Stunden in Richtung Heilbronn...

Fazit dieses Turniers: Sportlich war es das schlechteste Jahr in der Amtszeit von Trainer Michel Uhlig, nach dem 3 Platz von Augsburg und dem 4. Platz von Kollnau. Wobei sich die Auswahl nur 1 wirklich schlechtes Spiel erlaubt hat, dies war aber leider das entscheidende. Mannschaftlich war es aber das mit Abstand beste Jahr, es sind in den knappen 4 Tagen Freundschaften entstanden, die noch weit über die Juniorenzeit hinaus bestand haben werden, und mit den neuen Spielern im Kader, die auch nächstes Jahr noch im Juniorenteam spielen können ist auch rein sportlich die Perspektive für die nächsten Jahre da. Einzig das Verletzungspech, das ist uns in Hamburg treu geblieben, nachdem vor 4 Jahren an gleicher stelle Markus Suttner sich das Schlüsselbein brach, traf es diesmal Marvin Schlüter mit einem Kreuzbandriss.
(HvE)

Euer ISH-BW Team

Tabellen

  • # Mannschaft SP G GP U VP V PU T GT DIF
    1 HC Merdingen I 6 6 0 0 0 0 18 68 14 54
    2 Abstatt Vipers I 6 1 1 0 0 4 5 21 60 -39
    3 IVA Rhein Main Patriots I 6 1 0 0 1 4 4 22 37 -15
  • # Mannschaft SP G GP U VP V PU T GT DIF
    1 IVA Rhein Main Patriots I 3 3 0 0 0 0 9 30 15 15
    2 Dragons Heilbronn I 4 3 0 0 0 1 9 25 20 5
    3 Abstatt Vipers I 5 1 1 0 0 3 5 30 37 -7
    4 IHC Landau I 4 0 0 0 1 3 1 16 29 -13
  • # Mannschaft SP G GP U VP V PU T GT DIF
    1 Badgers Spaichingen I 2 2 0 0 0 0 6 20 9 11
    2 HC Merdingen I 2 1 0 0 0 1 3 27 19 8
    3 Blue Arrows Sasbach I 2 0 0 0 0 2 0 12 31 -19
  • # Mannschaft SP G GP U VP V PU T GT DIF
    1 IVA Rhein Main Patriots I 9 9 0 0 0 0 27 131 25 106
    2 Dragons Heilbronn I 8 5 0 0 1 2 16 77 25 52
    3 Freiburg Beasts I 6 4 0 0 0 2 12 49 31 18
    4 Badgers Spaichingen I 7 3 1 0 0 3 11 67 47 20
    5 RRV Bad Friedrichshall I 7 2 0 0 0 5 6 17 64 -47
  • # Mannschaft SP G GP U VP V PU T GT DIF
    1 HC Merdingen I 6 6 0 0 0 0 18 85 21 64
    2 Badgers Spaichingen I 5 4 0 0 0 1 12 70 19 51
    3 Dragons Heilbronn I 7 4 0 0 0 3 12 54 40 14
    4 IVA Rhein Main Patriots I 6 3 0 0 0 3 9 56 43 13
    5 Blue Arrows Sasbach I 8 2 0 0 0 6 6 54 134 -80
  • # Mannschaft SP G GP U VP V PU T GT DIF
    1 Hotdogs Bräunlingen I 11 8 1 0 1 1 27 76 39 37
    2 Abstatt Vipers I 11 7 0 0 2 2 23 73 44 29
    3 Blue Arrows Sasbach I 9 7 0 0 0 2 21 64 34 30
    4 Badgers Spaichingen II 11 6 1 0 1 3 21 70 48 22
    5 Dragons Heilbronn I 9 5 1 0 1 2 18 61 38 23
  • # Mannschaft SP G GP U VP V PU T GT DIF
    1 IVA Rhein Main Patriots I 10 6 0 0 1 3 19 77 85 -8
    2 HC Merdingen I 10 6 0 0 0 4 18 122 88 34
    3 ERC Ingolstadt I 10 6 0 0 0 4 18 100 73 27
    4 TSV Schwabmünchen I 8 5 1 0 0 2 17 81 69 12
    5 Badgers Spaichingen I 8 5 0 0 0 3 15 48 52 -4

Kommende Spiele

  • So, 26. Mär. 2017 11.00
    IVA Rhein Main Patriots IIVA Rhein Main Patriots I - Abstatt Vipers IAbstatt Vipers I 3:5

    So, 26. Mär. 2017 12.30
    Abstatt Vipers IAbstatt Vipers I - HC Merdingen IHC Merdingen I 3:14

    So, 26. Mär. 2017 14.00
    IVA Rhein Main Patriots IIVA Rhein Main Patriots I - HC Merdingen IHC Merdingen I 2:6

  • Sa, 01. Apr. 2017 13.00
    IHC Landau IIHC Landau I - Dragons Heilbronn IDragons Heilbronn I 3:10

    So, 02. Apr. 2017 13.30
    Abstatt Vipers IAbstatt Vipers I - IHC Landau IIHC Landau I 9:6

    So, 30. Apr. 2017 13.30
    Dragons Heilbronn IDragons Heilbronn I - IHC Landau IIHC Landau I 6:4

  • Sa, 01. Apr. 2017 11.30
    Badgers Spaichingen IBadgers Spaichingen I - Blue Arrows Sasbach IBlue Arrows Sasbach I 10:3

    Sa, 06. Mai. 2017 11.00
    HC Merdingen IHC Merdingen I - Badgers Spaichingen IBadgers Spaichingen I 6:10

    Sa, 24. Jun. 2017 10.00
    Blue Arrows Sasbach IBlue Arrows Sasbach I - HC Merdingen IHC Merdingen I 9:21

  • Sa, 18. Mär. 2017 16.30
    IVA Rhein Main Patriots IIVA Rhein Main Patriots I - Blue Arrows Sasbach IBlue Arrows Sasbach I 28:0

    Sa, 01. Apr. 2017 13.30
    Badgers Spaichingen IBadgers Spaichingen I - Blue Arrows Sasbach IBlue Arrows Sasbach I 23:3

    Sa, 01. Apr. 2017 16.30
    Freiburg Beasts IFreiburg Beasts I - IVA Rhein Main Patriots IIVA Rhein Main Patriots I 3:11

  • Sa, 18. Mär. 2017 14.00
    IVA Rhein Main Patriots IIVA Rhein Main Patriots I - Blue Arrows Sasbach IBlue Arrows Sasbach I 24:0

    Sa, 01. Apr. 2017 15.00
    IHC Landau IIHC Landau I - Dragons Heilbronn IDragons Heilbronn I 2:16

    Sa, 01. Apr. 2017 19.00
    Badgers Spaichingen IBadgers Spaichingen I - Blue Arrows Sasbach IBlue Arrows Sasbach I 32:0

  • Fr, 30. Jun. 2017 20.00
    HC Merdingen IIHC Merdingen II h2h
    RSC Bulls Bahlingen IRSC Bulls Bahlingen I -:-

    Sa, 01. Jul. 2017 17.00
    SV Winnenden ISV Winnenden I h2h
    Blue Arrows Sasbach IBlue Arrows Sasbach I -:-

    Sa, 01. Jul. 2017 18.00
    Dragons Heilbronn IDragons Heilbronn I h2h
    Freiburg Beasts IIFreiburg Beasts II -:-

  • Sa, 18. Mär. 2017 18.30
    IVA Rhein Main Patriots IIVA Rhein Main Patriots I - TSV Schwabmünchen ITSV Schwabmünchen I 6:3

    Sa, 18. Mär. 2017 19.00
    Freiburg Beasts IFreiburg Beasts I - HC Merdingen IHC Merdingen I 5:8

    Sa, 01. Apr. 2017 18.30
    IVA Rhein Main Patriots IIVA Rhein Main Patriots I - ERC Ingolstadt IERC Ingolstadt I 10:7

  • Sa, 25. Mär. 2017 17.30
    IHC Atting IIHC Atting I - RRV Bad Friedrichshall IRRV Bad Friedrichshall I 0:12

    Sa, 25. Mär. 2017 18.00
    Dragons Heilbronn IDragons Heilbronn I - Badgers Spaichingen IIBadgers Spaichingen II 6:4

    Sa, 25. Mär. 2017 18.30
    IVA Rhein Main Patriots IIVA Rhein Main Patriots I - Deggendorf Pflanz IDeggendorf Pflanz I 2:4

Ergebnisse

Regionalliga Süd-West 2017
So, 25. Jun. 2017 16.00
Abstatt Vipers I
Abstatt Vipers I
4:6 Hotdogs Bräunlingen I
Hotdogs Bräunlingen I

2. Bundesliga Süd 2017
So, 25. Jun. 2017 14.30
TSV Schwabmünchen I
TSV Schwabmünchen I
10:9 IVA Rhein Main Patriots I
IVA Rhein Main Patriots I

Juniorenliga ISH-BW 2017
So, 25. Jun. 2017 14.00
Dragons Heilbronn I
Dragons Heilbronn I
6:2 IHC Landau I
IHC Landau I

2. Bundesliga Süd 2017
So, 25. Jun. 2017 14.00
ERC Ingolstadt I
ERC Ingolstadt I
19:9 HC Merdingen I
HC Merdingen I

Regionalliga Süd-West 2017
Sa, 24. Jun. 2017 19.00
Hotdogs Bräunlingen I
Hotdogs Bräunlingen I
15:2 IHC Landau I
IHC Landau I

2. Bundesliga Süd 2017
Sa, 24. Jun. 2017 18.00
Badgers Spaichingen I
Badgers Spaichingen I
11:10 IVA Rhein Main Patriots I
IVA Rhein Main Patriots I

Sa, 24. Jun. 2017 17.30
Deggendorf Pflanz I
Deggendorf Pflanz I
13:10 HC Merdingen I
HC Merdingen I

Regionalliga Süd-West 2017
Sa, 24. Jun. 2017 16.00
Badgers Spaichingen II
Badgers Spaichingen II
7:6 Abstatt Vipers I
Abstatt Vipers I

Juniorenliga ISH-BW 2017
Sa, 24. Jun. 2017 13.30
Badgers Spaichingen I
Badgers Spaichingen I
11:4 IVA Rhein Main Patriots I
IVA Rhein Main Patriots I

Jugendliga ISH-BW 2017
Sa, 24. Jun. 2017 11.30
Blue Arrows Sasbach I
Blue Arrows Sasbach I
8:2 HC Merdingen I
HC Merdingen I